Monitor übertakten – AMD Radeon Vega/RX Anleitung

Heutige Monitore haben meist noch etwa 60Hz, teurere haben oftmals sogar 90 oder 144Hz. Trotzdem ist die standardmäßig eingestellte Bildfrequenz nicht das Maximum eures Monitors. Mit einem kleinen Trick kann man je nach Monitor etwa 10-20 Hertz dazugewinnen!

In dieser Anleitung zeigen wir euch, wie ihr dies bei eurer AMD Radeon Grafikkarte [Anzeige] machen könnt.

Installiert die Radeon Software

Als Erstes solltet ihr sicherstellen, dass ihr die aktuelle Version eures Grafiktreibers bzw. der AMD eigenen Radeon-Software installiert habt.

[Anzeige]

Falls nicht, findet ihr diese hier auf der offiziellen AMD-Website zum Download. Achtet ebenfalls unbedingt darauf, die passende Version zu eurer Grafikkarte herunterzuladen.

AMD Radeon Treiber Driver Download Vega RX
Wählt hier einfach eure im PC verbaute Grafikkarte aus.


Wechselt nun in die Radeon Software

Nachdem ihr die Radeon-Software nun installiert bzw. gestartet habt, wechelt ihr nun in das Programm. Klickt oben rechts auf das kleine Einstellungs-Rädchen und wechselt dann auf den Reiter „Anzeige„.

AMD Radeon Software Vega RX Grafikkarte Anzeigeeinstellungen Monitor übertakten overclocking overclock
So kommt ihr in die Anzeigeeinstellungen.


Je nachdem ob ihr einen oder zwei Monitore an eurem PC angeschlossen habt, musst ihr oben links noch auswählen, ob ihr Anzeige 1 oder Anzeige 2 verändern wollt. Falls ihr beide Monitore übertakten wollt, müsst ihr unser Tutorial jeweils für beide Monitore durchführen.

Benutzerdefinierte Auflösung hinzufügen

Scrollt nun in den Anzeigeeinstellungen bis zum Punkt „Benutzerdefinierte Auflösung„, bei welchem ihr rechts auf „Neu erstellen +“ klicken müsst. Hier könnt ihr dann für euren Monitor abweichende Einstellungen vornehmen.




Uns interessiert hier vor allem der Punkt „Wiederholfrequenz (Hz)“. Dieser sollte bei eurem Monitor vermutlich auf 60 Hertz eingestellt sein. Ändert diesen Wert nun beispielsweise auf 65 Hertz. Um das Ganze nun zu bestätigen, klickt ihr einfach unten rechts auf „Erstellen“.

AMD Radeon Software Monitor übertakten overclocken overclocking Auflösung Hz Hertz



Aktiviert nun die neue Auflösung

Die neue Anzeigeeinstellung muss nun nur noch aktiviert werden.

Macht dazu einfach einen Rechtsklick irgendwo auf eurem Desktop und klickt euch dann durch folgende Menüs:

Rechtsklick auf Desktop ➡ Erweiterte Anzeigeeinstellungen Adaptereigenschaften für Bildschirm anzeigen Monitor Bildschirmaktualisierungsrate.

Hier könnt ihr nun die Bildschirmaktualisierungsrate auf eure soeben neu angelegte Rate von 65 Hertz ändern. Bestätigt das Ganze nun nur noch mit „Übernehmen“.

Windows Bildschirmaktualisierungsrate Hertz Monitor übertakten overclocken Hz ändern



Zeigt euer Bildschirm die neue Bildwiederholrate ohne Fehler an? Super, dann könnt ihr nun noch höher gehen!

Höher gehen bis zum Limit

Nachdem 65 Hertz auf eurem Monitor fehlerfrei funktionieren, könnt ihr nun zu einer noch höheren Bildwiederholrate wechseln. Wiederholt dazu einfach die oberen Schritte, bloß das ihr anstatt 65 Hertz nun zum Beispiel 70 Hertz einstellt.

[Anzeige]

Je nach Monitor liegt das Limit bei 60 Hertz-Monitoren bei etwa 70-80 Hertz. Unser Testmonitor schafft ganze 76 Hertz, bis er dann letztendlich nichts mehr anzeigt. So einfach könnt ihr völlig kostenlos und ohne großen Aufwand eure Gaming-Experience ein wenig flüssiger machen!

Vielen Dank für’s Lesen unserer Anleitung! Für mehr Artikel zum Thema Technik & Gaming besucht einfach unsere Hauptseite von Technik-Hauptstadt!